architektur generalistisch

architektur generalistisch

Das Berufsbild des Architekten befindet sich bereits seit einigen Jahren in starkem Wandel. Hinzu kommen u.a. die Auswirkungen des demographischen Wandels, des Stadtumbaus sowie der zunehmenden Internationalisierung. In der Vergangenheit wurde dabei allzu häufig die Frage der Spezialisierung aufgegriffen und damit eine Reduzierung des architektonischen Aufgabenspektrums erreicht. Mit architektur generalistisch wird indes ein Plädoyer für ein vielschichtiges und zu erweiterndes Schaffen des Architekten gehalten.

WEITER LESEN

Anlass dieses Buches ist der 60. Geburtstag des Architekten und Hochschullehrers Alexander Eichenlaub, dessen Architekturverständnis ein hohes Maß an Komplexität auszeichnet und sich nicht auf eine spezielle Aufgabe reduzieren lässt. Dabei geht es vor allem um die Zusammenhänge, die Abwägung dieser und die Verknüpfung der verschiedenen Aktionsfelder wie Bauen im Bestand, Denkmalpflege, Entwerfen, Theorie und Geschichte, Bildende Kunst, Stadt, Gesellschaft, Dialog und Internationales. Diese Bandbreite hat sein Schaffen begleitet und zeichnet es noch immer aus. Frühere und jetzige Mitarbeiter, Kollegen der Hochschule sowie Kooperationspartner aus Praxis und Verwaltung erläutern die jeweiligen inhaltlichen Berührungspunkte mit Alexander Eichenlaub, aus deren Gesamtheit sowohl die Komplexität als auch die Aktualität einer solchen architektonischen Haltung offensichtlich werden.

Herausgeber Marc Kirschbaum, Silvia Bartnik
titel architektur generalistisch
Verlag Kassel University Press
Jahr 2008
Seiten 237
Sprache Deutsch